Koha Hackfest in Berlin vom 25. bis 27.05.2016

Ich organisiere ein Koha-Hackfest in Berlin vom 25. bis 27.05.2016.

Update: vorläufiger Ablaufplan: Koha Hackfest Schedule

Neben der Kohacon hat das Hackfest in Marseille bereits Tradition, im deutschsprachigen Raum hatten wir bisher keine vergleichbare Veranstaltung. Inhaltlich liegt der Fokus dabei auf Entwicklung. Abhängig von Interessen und technischem Hintergrund der
Teilnehmenden beinhaltet das z.B.

– Kennenlernen von Organisation und Ablauf der Entwicklung in der
Koha-Community
– Praktische Tests von Patches in Sandboxes ohne Installationsaufwand
– Einrichtung und Nutzung relevanter Werkzeuge (Git, Bugzilla etc.)
– Übersetzung und Dokumentation
– Themenbezogene Gruppenarbeit, Workshops, Programmieren und Testen
– Austausch zwischen Entwickler_innen und Bibliothekar_innen

Aus dem Kreis der Entwickler_innen haben unter anderem Chris Cormack (Catalyst IT, Neuseeland) und Katrin Fischer (BSZ) ihre Teilnahme zugesagt. Außerdem wird uns Johann Rolschewski (Staatsbibliothek zu Berlin) mit einen Workshop in das Data-Toolkit Catmandu einführen.

Der vorläufige Stand der Planung sieht für den 25.05. bei Interesse eine Einführung in Entwicklungsablauf und Werkzeuge vor und eignet sich auch für Bibliothekar_innen, die vielleicht nur einen Tag teilnehmen und eine kleine Einführung in die Entwicklungsabläufe bekommen möchten. Programmiererfahrung ist nicht notwendig.

Für den 26.05. ist der Catmandu-Workshop angesetzt, am 27.05. wird es eventuell ein weiteres Workshopangebot geben. Darüber hinaus hängt es von den Teilnehmenden ab, was gemacht wird.

Die Veranstaltung findet statt im Büro 2.0, Weigandufer 45, 12059 Berlin vom 25. bis 27.05.2016. Ein genauerer Zeitablauf folgt demnächst. Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund des begrenzten Platzes bitte ich Sie, sich bei Interesse vorab per Mail bei mir
anzumelden.

Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Koha veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.